Wir verwenden Cookies um Zugriffe auf unsere Website mittels Google Universal Analytics zu analysieren.

70-ta-S Almut Tobis, Ärztin

NEU: Gold, Weihrauch, Myrrhe und Ysop

Heilmittel im Kontext der Sterbebegleitung

Die Gaben der Weisen aus dem Morgenland können in zahlreichen biografischen Situationen hilfreich sein, um sich tiefer und bewusster mit der eigenen Biografie zu verbinden; sie finden in zahlreichen homöopathischen Heilmitteln Anwendung, u. a. auch, um Sterbenden das Loslassen und eine
Hinwendung zum Geistigen zu erleichtern. Das Neue Testament nennt in der Schilderung des Heilsgeschehens zahlreiche Pflanzen, welche im Nahen Osten heimisch sind; so taucht im Kontext der
Kreuzigung Christi eine stark bitterstoffreiche Pflanze auf: der Ysop.
Wir wollen uns während des Seminars gemeinsam – auch in Wahrnehmungsübungen – mit den genannten vier Substanzen beschäftigen. Aspekte der anthroposophischen Medizin zur menschlichen Biografie und zum Ereignis des Sterbens werden vorgestellt. Abschließend wollen wir in einem gemeinsamen Gespräch konkrete Möglichkeiten thematisieren, wie Sterbende und Verstorbene mit sowohl Gold, Weihrauch und Myrrhe als auch mit dem Ysop auf ihrem geistigen Weg begleitet
werden können. In einem praktischen Teil stellen wir gemeinsam das sog."Dreikönigspräparat" her, welches nicht nur als Heilmittel für die Erde verwendet werden kann, sondern auch als Begleitung für Sterbende und Verstorbene.




Tag und Datum:
Beginn: 06.04.2019

Samstag 15 – 19 Uhr

Dauer:
1 Kurstag

Kursleiter/in:
Almut Tobis, Ärztin

Preise:
Normalpreis: 50 EUR
Förderpreis: 65 EUR

Anmeldeformular

Bitte alle Felder ausfüllen.

Zurück zur Listenansicht